Hier sind ein paar schöne Gedichte und auch ein paar schöne oder traurige texte :-( müsst ihr euch echt mal durchelsen :


Wahre Liebe:
"Wir kannten uns seit 6 Monaten als wir zusammen waren... durch einen streit vertsanden wir uns besser!Als ich sagte ich sei krank weintest du um mich .Doch als ich ins Flugzeug ging um eine Operation durchzuführen ,sagtest du nicht auf wiedersehen.Ich hatte glück und bekam ein spenderherz. Als ich wiederkam,fand ich dich nicht.Man wollte mir nicht sagen wo du bist !?ALs ich meine Mutter fragte sagte sie mir mit Tränen in den Augen:
"Hat man dir nicht gesagt,wer dir das Herz gespendet hat ...!"

LIEBE besteht NICHT darin das man KÜSSE bekommt , einen KÖRPER zum FICKEN hat , sondern das man EINEN MENSCHEN gefunden hat der eine SCHULTER zum ANLEHENEN ist DER dir die HAND , wenn es DICH nach UNTEN zieht!!!!

Tränen:
Wärst du eine Träne in meinem Auge würd ich es nicht wagen aus Angst dich zu verlieren .

Viele tränen habe ich geweint ,doch es war niemand da um sie wegzuwischen.Tränen die einen ozean füllen könnten.Das tränen mehr einer verlorenen seele. Der regen der niederprasselt , sind meine tränen. Sie klopfen verzweifelt an deine Fensterscheibe , tränen die auch über dein gesicht laufen . Fragst du dich nicht ,woher sie kommen ?Tränen die einen Körper berrühren ,doch es ist dir egal . Es sind ja nicht deine tränen, es sind meine tränen , die ich weine !

Gedanken:
Ich sietze hier und denk an dich und leide dabei fürchterlich , ach wärst du doch so na bei mir dann würd ich kuscheln nur mit dir.

Es tut weh!!!
Du warst so lieb und schworst:
Du liebst mich ,
da entschied ich mich für dich ,
ich hab dich geliebt und dir vertraut ,
doch du hast gelogen und alles versaut ,
ich gab dir eine 2 chance ,
denn ich liebe dich immer noch ,
doch du lügst weiter
und ließt mich fallen ,
in ein tiefes schwarzes loch,
jetzt ist es vorbei
und du willst mich zurück !!!
Aber ich kann nicht mehr ,
denn du hast gespielt ....mit dem glück
mein herz ist gebrochen sogar sehr ,
vertrauen kann ich keinem mehr.
Meine freundschaft ,
die kann ich dir geben ,
aber nicht MEHR in diesem leben .
Es ist vorbei
und ich ließ ihn raus ,
den schmerzenden schrei !!!

Ganz egal ,ob der weg steinig , das ziel weit weg , oder ein tal zu tief ist . Es gibt nichts das mich daran hinder köntte , immer für dich da zu sein !

Ich liebe dich,kann nichts dafür , das sich emin herz so sehnt nach dir.Hörst du es schlagen ?
Es schlägt nur für dich !
Hörst du es sagen ,
Ich liebe dich !!!

Freundschaft:
Rosen ,Tulpen ,Nelken alle drei verwelken ! Glas und Eisen bricht ,aber unsere Freundschaft nicht!

Vergissmichnicht:
Rosen ,Tulpen ,Nelken alle drei verwelken ! Nur die eine nicht die heißt vergissmichnicht!

Freundinn:
Du bist super du bist stark , du bist due Freundinn die ich mag . Du bist mega du bist fein lass uns immer Freunde sein .

Woher du kommst ist mir egal .Wohin du gehst das weiß ich nicht.Ich hoffe nur ich treff dich bald und du mir sagst ich liebe DICH.

Die Augen voll Tränen in gedanken bei dir so leg ich mich Schlafen und Träume von dir!

Wenn du jemals ganz alleine bist und nirgendwo einen Ausgang siehst , dann sende eine Träne mir den egal was passiert ich helfe DIR!

Oft sehne ich mich nach dir und wünsche du wärst hier . Oft sehne ich mich danach dich zu berühren einfach deine wärme zu spüren. Oft wäre ich zufrieden nur in deinen Armen zu liegen , oft denke ich an dich und frage mich ob du o denkst wie ich denn ich liebe DICH!!!

Frage:
Frage mich nicht warum - ich weiß es nicht.
Frage mich nicht wann - ich kann es dir nicht sagen.
Frage mich nicht wo - ich habe keine Ahnung.
Öffne dein Herz, blicke tief hinein und du weißt die Antworten.
Jetzt mußt du dir einfach vertrauen und du kannst dir jede Frage beantworten.
Nicht mit deinem Wissen, sondern mit deinem Herzen!

Trauer:
Wer hat je gesagt, dass das Leben einfach ist? ...Niemand! Das liegt daran, dass das Leben nicht einfach ist und es nie einfach sein wird. ...Du glaubst der Tod ist die Lösung? Du irrst dich! Der Tod ist ein Teufelskreis, der nie endet und beendet wird! Selbstmord treibt nicht nur dich in den Tod, sondern auch die die du liebst ...in den seelischen Tod... Trauer kommt auf und diese verbreitet sich wie ein Flächenbrand. Sicher, man kann über Trauer hinwegkommen... Doch was ist, wenn dich jemand so geliebt hat, dass er nicht darüber hinweg kommt? Die Frage solltest du dir stellen, wenn du an dem Punkt bist dich von deinem Leben zu befreien ... Willst du ihnen das antun? ...Willst du sie so quälen? .....

Mami:
Ich ging zu einer Party, Mami,
und dachte an deine Worte.
Du hattest mich gebeten,
nicht zu trinken,
und so trank ich keinen Alkohol.
Ich fühlte mich ganz stolz, Mami,
genauso wie du es vorhergesagt hattest.

Ich habe vor dem Fahren nichts getrunken, Mami,
auch wenn die Anderen sich mokierten.
Ich weiß, dass es richtig war, Mami,
und dass du immer Recht hast.
Die Party geht langsam zu Ende, Mami,
und alle fahren weg.

Als ich in mein Auto stieg, Mami,
wusste ich, dass ich heil nach Hause kommen würde:
denn ich hatte ja nichts getrunken.
Ich fuhr langsam an, Mami
und bog in die Strasse ein.
Aber der andere Fahrer sah mich nicht
und sein Wagen traf mich mit voller Wucht.

Als ich auf dem Bürgersteig lag, Mami,
hörte ich einen Polizisten sagen,
der Andere sei betrunken.
Nun bin ich diejenige,
die dafür büßen muss.

Ich liege hier im Sterben, Mami,
ach bitte, komm doch schnell.
Wie konnte mir das nur passieren.
Mein Leben zerplatzt wie ein Luftballon.
Ringsherum ist alles voller Blut, Mami,
das meiste ist von mir.
Ich höre den Arzt sagen, Mami,
dass es keine Hilfe mehr für mich gibt.

Ich wollte dir nur sagen, Mami,
ich schwöre es;
ich habe wirklich nichts getrunken.
Es waren die Anderen, Mami,
die haben einfach nicht nachgedacht.
Er war wahrscheinlich auf der selben Party wie ich,
Mami.

Der einzige Unterschied ist nur:
Er hat getrunken
und ich werde sterben.
Warum trinken die Menschen, Mami?
Es kann das ganze Leben ruinieren.

Ich habe jetzt starke Schmerzen, wie Messerstiche so scharf.
Der Mann der mich angefahren hat, Mami,
läuft herum
und ich liege hier im Sterben.
Er guckt nur dumm.

Sag meinem Bruder, dass er nicht weinen soll, Mami
und Papi soll tapfer sein.
Und wenn ich dann im Himmel bin, Mami,
schreibt "Papis Mädchen" auf meinen Grabstein.

Jemand hätte es ihm sagen sollen, Mami,
nicht trinken und dann fahren.
Wenn man es ihm gesagt hätte, Mami,
würde ich noch leben.

Mein Atem wird kürzer, Mami,
ich habe große Angst.
Bitte, weine nicht um mich, Mami.
Du warst immer da, wenn ich dich brauchte.

Ich habe nur eine letzte Frage, Mami,
bevor ich von hier fortgehe:
Ich habe nicht vor dem Fahren getrunken,
warum bin ich diejenige, die sterben muss?

Anmerkung:
Dieser Text in Gedichtform war an der Springfield High School im Umlauf,
nachdem eine Woche zuvor zwei Studenten bei einem Autounfall getötet wurden.

Tokio Hotel:
,, durch den monsun ´´ lauf ich allein
denk mir ,, leb die sekunde ´´ will bei euch sein
,, wen nichts mehr geht ´´ sag ich mir
,, schrei ´´ und hol mit euch die ,, unendlichkeit´´ herbei
ihr ,, rettet mich ´´ auf einem schlag,
ich liebe euch bis zum ,, letzten tag ´´!!!


Zu Spät :
Es war einmal ein Junge der mit einer Krankheit geboren wurde. Eine Krankheit, für die es keine Heilung gab. Und das mit 17 Jahren, jedem Moment könnte er sterben. Immer lebte er in seinem Haus, zurückgezogen, unter der Aufsicht seiner Mutter. Doch das reichte ihm bald und er beschloss bloß ein einziges Mal auszugehen. Er bat seine Mutter um Erlaubnis und sie gewährte es ihm. Als er so durch sein Viertel spazieren ging, sah er eine Menge Geschäfte. Als er an einem Musikgeschäft vorbeiging und in die Auslage sah, fiel ihm die Anwesenheit eines wunderschönen Mädchens in seinem Alter auf. Es war Liebe auf den ersten Blick. Er öffnete die Tür und trat ein ohne etwas anderes anzusehen als sie. Immer mehr näherte er sich dem Tresen, an dem sie stand. Sie sah ihn an und lächelnd sagte sie: "Kann ich dir mit etwas helfen?" Während er dachte, dass dies das schönste Lächeln war das er in seinem Leben gesehen hatte. Er verspürte das Verlangen sie zu küssen in eben diesem Moment. Stotternd sagte er zu ihr: "Ja, eeehhh, uuuhhh... ich würde gerne eine CD kaufen. Ohne zu denken, nahm er die erstbeste, die er sah und gab ihr das Geld. "Möchtest du, dass ich sie dir einpacke?" fragte das Mädchen, wieder lächelnd. Er antwortete ja, und nickte mit dem Kopf und sie ging nach hinten ins Lager um dann mit einen eingewickelten Paket zurückzukommen und es ihm zu geben. Er nahm es und verließ das Geschäft. Er ging nach Hause, und seit diesem Tag an, besuchte er das Geschäft jeden Tag um eine CD zu kaufen. Immer wickelte sie das Mädchen ein, und er nahm sie dann nach Hause mit und legte sie in einen Kasten. Er war zu schüchtern um das Mädchen einzuladen, mit ihm auszugehen und obwohl er es versuchte, konnte er nicht. Seine Mutter bemerkte das bald und versuchte ihn dazu zu ermuntern dass er es sich traue, so das er am nächsten Tag sich ein Herz fasste und zu dem Geschäft ging. Wie jeden Tag kaufte er eine CD, und wie immer ging sie nach hinten, um sie einzuwickeln. Er nahm die CD und als sie nicht hinsah, hinterließ er schnell seine Telefonnummer am Tresen und lief aus dem Geschäft. ...Riiiiiiing!!! Die Mutter hob ab: "Ja?" Es war das Mädchen, sie fragte nach ihrem Sohn, die Mutter, vollkommen verstört fing an zu weinen an als sie sagte: "Was? Weißt du es nicht? ... Er ist gestern gestorben." Es war ziemlich lang still, bis auf die Klagelaute der Mutter. Später betrat die Mutter den Raum des Sohnes um sich an ihn zu erinnern. Sie beschloss damit anzufangen, sich seine Wäsche anzusehen und so öffnete sie den Kasten. Zur ihrer Überraschung türmte sich dort ein Berg eingepackter CDs. Nicht eine war ausgepackt. Es machte sie neugierig so viele zu sehen und sie konnte sich nicht zurückhalten: Sie nahm eine und setzte sich aufs Bett um sie anzusehen, als sie das tat fiel ein kleines Stück Papier aus der Plastikhülle. Die Mutter nahm es um es zu lesen und es stand drauf: "Hi!!! Du bist total süss möchtest du mal mit mir ausgehen? Ich hab dich total lieb ... Sofia." Vor lauter Emotion öffnete die Mutter noch eine und ein weiteres Papier fiel heraus, aus verschiedenen CDs ... auf allen stand das Gleiche ...

Zu spät ...

Baby:


5. OKTOBER:
Heute begann mein Leben. Meine Eltern wissen es noch nicht, aber ich bin schon da. Ich bin noch kleiner als ein Apfelkern, aber schon unverwechselbar. Ich werde ein Mädchen sein - mit blondem Haar und blauen Augen. Alle meine Anlagen sind schon festgelegt, auch dass ich eine Schwäche für Blumen haben werde.


16. OKTOBER:
Ein bisschen größer bin ich schon geworden. Mutter tut alles für mich. Ihr Blut lässt mich wachsen. Dabei weiß sie immer noch nicht, dass es mich gibt.


19. OKTOBER:
Wer behauptet eigentlich, dass ich noch keine richtige Person bin, sondern nur ein Zellklumpen? Und ob ich` s bin! Genauso wie eine kleine Brotkrume eben Brot ist. Meine Mutter existiert - Ich auch.



23. OKTOBER:
Jetzt öffnet sich schon mein Mund. Denke nur, in ungefähr einem Jahr werde ich lachen und später sprechen. Ich weiß, was mein erstes Wort sein wird: MAMA, oder vielleicht auch PAPA.



25. OKTOBER:
Mein Herz hat heute zu schlagen begonnen. Von jetzt an wird es für den Rest meines Lebens schlagen, ohne jemals innezuhalten, etwa um auszuruhen. Und nach vielen Jahren wird es einmal ermüden. Es wird stillstehen, und dann werde ich sterben. Aber dieses Ende ist noch so weit, ich stehe ja erst am Anfang meines Lebens!



2. NOVEMBER:
Jeden Tag wachse ich etwas. Meine Arme und Beine nehmen Gestalt an. Aber es wird noch lange dauern, bis ich mich auf diese kleinen Beine stellen und in die Arme meiner Mutter laufen kann und bis ich mit diesen kleinen Armen Blumen pflücken und meinen Vater umarmen kann.



12. NOVEMBER:
Jetzt lebe ich schon über einen Monat und jeden Tag werde ich größer und größer. An meinen Händen bilden sich winzige Finger. Wie klein sie sind! Ich werde damit einmal meiner Mutter übers Haar streichen können.



20. NOVEMBER:
Heute hat der Arzt meiner Mutter gesagt, dass es mich gibt und ich hier unter ihrem Herzen lebe. O wie glücklich sie doch sein muss! Bist du glücklich, Mama? Du musst noch warten, bis du mich in deinen Armen wiegen kannst.



25. NOVEMBER:
Mama und Papa denken sich jetzt wahrscheinlich einen Namen für mich aus. Aber sie wissen ja gar nicht, dass ich ein kleines Mädchen bin. Ich möchte gern Susi oder Maria heißen. Ach, ich bin schon so groß geworden!



29.NOVEMBER:
Ich freue mich schon auf den Tag, wenn ich in den Kindergarten und in die Schule komme. Mama wird bestimmt mit mir zufrieden sein.



5.DEZEMBER:
Zwei Monate bin ich jetzt schon alt. Ich habe schon ein richtiges Gesicht. Hoffentlich sehe ich einmal so aus wie meine Mutter.



10. DEZEMBER:
Mein Haar fängt an zu wachsen. Es ist weich und glänzt so schön. Was für Haare die Mama wohl hat?



13. DEZEMBER:
Ich kann schon bald sehen. Es ist dunkel um mich herum. Wenn Mama mich zur Welt bringt, werde ich lauter Sonnenschein und Blumen sehen. Aber am liebsten möchte ich meine Mama sehen. Wie siehst du wohl aus, Mama?



17. DEZEMBER:
Ich habe schon 2 Geschwister, ich werde mich sicher gut mit ihnen verstehen.



24. DEZEMBER:
Ob Mama wohl die Flüstertöne meines Herzens hört? Manche Babys kommen etwas kränklich zur Welt, da können liebe Ärzte helfen. Aber mein Herz ist stark und gesund. Es schlägt so gleichmäßig: bum - bum, bum - bum. Mama, du wirst eine gesunde kleine Tochter haben!!



26.DEZEMBER:
Vielleicht werde ich ja mal eine gute Tänzerin, oder eine gute Musikantin. Ich werde meine Talente bald entdecken. Mama hilft mir bestimmt dabei.



28. DEZEMBER:

Mama, warum hast du es zugelassen, dass sie mein Leben nahmen? Heute hat mich meine Mutter und mein Vater umbringen lassen.

Es tut so weh,
diese ewige Sehnsucht.
Es tut so weh,
diese ewigen Spielchen.
Es tut so weh,
Deine Blicke zu ertragen.
Es tut so weh,
Dich zu Lieben

 


?!:

Wαяum ωєinєn…

ωєnn ∂єя schmєяz ωie∂єя geht…

Wαяum ℓαchєn…

ωєnn ∂iє nächsтє sєkun∂є ωiє∂єя тяαurig ωir∂…

Wαяum ℓєbєn…

ωєnn mαn sтєяben ωiℓℓ…

Wαяum kämpfєи…

ωєnn mαn sσ σ∂єя sσ vєяℓiєяt…

Wαяum ℓiєbєn…

ωєnn mαn ∂σch ωiє∂єя nuя hαssт…

Wαяum zusαmmєn sєiи…

ωєnn αℓℓєs ωiє∂єя αus sєin ωir∂…

Wαяum hiєr sєin…

ωєnn mαn ωєg ωiℓℓ…

Wαяum fяαgєn…

ωєnn es ∂σch kєiиe αитωσrt gibт!?<3